Biographie

Mein Leben begann nach hormonell bedingter Zweisamkeit, danach Zellteilung, Platzangst, Rauswurf und eine Geburt, die mich nackt und unvorbereitet in die raue Wirklichkeit entließ. Anschließend wurde ich von einer gewaltbereiten Hebamme verhauen, von meiner Rettungsleine abgenabelt und von Horden aufgeregt winkender Menschen angespeichelt.

Danach ging alles Schlag auf Schlag, auch in meiner Erziehung. Der vergeblichen Disziplinierung folgten pubertierende Orientierungsversuche und die Erkenntnis, dass man als Elektroniker oftmals unter Strom steht. Ein Umstand, der mir bei Begegnungen mit andersartiger Geschlechtlichkeit und realsozialistischer Wirklichkeit immer wieder zum Vorteil gereichte. Und so kam es zu Widerspruch, Engagement und der irren Idee, Politik studieren zu müssen. Nach leerreicher Zeit wusste ich so viel von Politik, dass ich begann, mein heilloses Gedankengut für Unterhalt und Unterhaltung schriftlich darzulegen. Und so nannte ich mich Autor, arbeitete für Kabarett und Fernsehen, bis mich irgendwann Ehrgeiz, Ruhmessucht und Nahrungsmittelknappheit auf die Bühne trieben.

Meine ersten Darstellungsversuche offenbarten mein damals zweifelhaftes Talent und die Erkenntnis, auch Zuschauer sind nur Menschen und deshalb leidensfähig. Dann folgte eine neue Qualität…und die Gewissheit, Zuschauer haben mehr verdient, auch wenn sie heute kaum noch was verdienen…

Laufbahn

  • 8. 9. 1968 als Matthias Jahn in Prenzlau geboren.
  • Ausbildung und Abschluss als Facharbeiter für Meß-Steuer- und Regeltechnik.
  • Politisches Engagement im NEUEN FORUM, Stadtverordneter in den Reihen der SPD.
  • Abitur und Studium in Dresden, Abschluss als Magister für Politik, Jura, Geschichte.
  • Autor für Kinderfernsehen (KIKA) und verschiedene Kabarettbühnen.
  • 2002 Gründung des DRESDNER COMEDY CLUB, erste Auftritte.
  • Comedy-Autor für HITRADIO RTL. Auftritte für COCA COLA, Radeberger, VERDI-Bundesvorstand, VATTENFALL u.a.
  • 2006: Premiere von „Fürchtet euch Nicht!“, Auftritte im Bundesministerium für Arbeit und Soziales.
  • Gast im „Quatsch Comedy Club“, Soloprogramm in den Berliner „Wühlmäusen“, Auftritt Rundfunkpreisverleihung Mitteldeutschland,
  • 2010: Premiere „Holzwege zum Glück“, Gastspiele in ganz Deutschland, Auftritte für Mercedes Benz, Commerzbank u.a.  Samstagabend Show im MDR Fernsehen, Produktion der Märchen-CD „Der Herr des Nebels“
  • 2012 Premiere: „Frauen denken (noch immer) anders – Männer nicht“, Auftritte im NDR und MDR-Fernsehen
  • 2013: Gastspiele in der Schweiz und auf den Schiffen der AIDA Cruises. Autor für verschiedene Comedy Projekte.
  • 2015: Premiere: „Mach dich frei – Wir müssen reden“