Eine wissenschaftliche Untersuchung von Matthias Machwerk

Ein „Komiker“ ist laut DUDEN ein „auf witzige Art unterhaltender Vortragskünstler.“

Ein „Künstler“ ist allgemein hin ein „kreativ tätiger Mensch“.

Als „Vortrag“ bezeichnet das Lexikon eine „rhetorisch komplexe Redeform, ohne direkte Interaktion mit dem Zuhörer“.

Mit Interaktion meint man allgemein hin „Kommunizieren.“

„Kommunikation“ stammt vom lateinischem „communicare“. „communicare“ bedeutet wiederum „mitteilen“

Zwischenergebnis:

„Interaktion“ = „mitteilen“

Vortrag = „rhetorisch komplexe Redeform, ohne direkt dem Zuhörer etwas mitzuteilen.“

Endergebnis:

Ein „Komiker“ ist ein auf witzige Art unterhaltender kreativ tätiger Mensch, welcher eine rhetorisch, komplexe Redeform verwendet, mit der er dem Zuhörer nichts mitteilt“.

W.Z.B.W.

VIDEO´s von Machwerk´s Live-Auftritten hier >>>

Sa. 23. Feb. | Do. 28. März
Dresdner Comedy & Theater Club- Gewölbekeller Kügelgenhaus – Hauptstrasse – Tel.: 0351 – 46 44 877

DAS NEUE PROGRAMM !!!

.

„Frauen denken (noch immer) anders – Männer nicht.“Alles über Liebe, Sex und lockere Schrauben.
Nach dem Erfolgsprogramm „Frauen denken anders – Männer nicht!“ kommt jetzt der Nachschlag! Härter, tiefer, lustiger und nur für Erwachsene! Matthias Machwerk berichtet über Sex im Alter und Altern beim Sex. Er erzählt über Männer und andere Tränensäcke, über Autos, Schlüpfer und andere Schadstoffe. Er fragt sich: Warum werden Ehepartner nicht vorher vom TÜV geprüft? Warum sind wir mit der ganzen Welt verbunden, sitzen aber allein zu hause? Und warum ist die Wahrheit wie eine Darmspieglung? Sie ängstigt und tut weh.
Machwerk sinniert, philosophiert und klärt auf. „Frauen denken (noch immer) anders – Männer nicht!“ ist ein echtes Klärwerk! Abgründig, Tiefgründig und gnadenlos Lachhaft. .

TIPP: Falls das Video im HD-Format nicht läuft, klicken sie auf HD.


TIPP: Falls das Video im HD-Format nicht läuft, klicken sie auf HD.

Machwerk schrieb bereits für Manfred Breschke, Die Kneifzange, Die Stachelschweine, Die Kaktusblüte, Marga Bach sowie für Salto Kommunale.

MATTHIAS MACHWERK , jetzt auch im Quatsch Comedy Club und in den Berliner „Wühlmäusen„, ist der Schrecken aller Miesepeter- und petras.

Er spielt am regelmäßig im Gasthaushaus St. Hubertus in Mahlsdorf. |Tel.: 030 – 56 59 84 15 – www.gasthaus-hubertus.com

Best of Comedy – Frauen denken anders – Männer nicht!
Matthias Machwerk, ist der Gerd Müller des Geschlechterkampfes. Als humoriger Stoßstürmer geht der dorthin, wo es wehtut…zu den Frauen. Sie sind des Mannes liebste Jagdtrophäe. Deshalb folgt er ihnen in überteuerte Bars, begleitet sie durch endlose Kaufhäuser, macht sich zum Otto oder zu einem Anderen. Für eine Frau tut ein Mann alles, bis sie die Eigene ist. Dann hat er sie und es hat ihn und dann kommen Fragen: Warum will sie ständig spazieren gehen? Wieso schließt sie am Nachmittag die Wohnungstür ab? Verpassen Sie nicht ein Gag-Feuerwerk über Männer, Frauen und andere Katastrophen.

Die Presse schrieb: „Scharfzüngig, frech, virtuos, knallharter Humor, hinterhältiger Feinsinn, Comedy vom Feinsten, ein Geheimtipp.”

Videos hier >>>


MATTHIAS MACHWERK (6) über Frauen & Hunde – MyVideo

Gasthaus  St. Hubertus / Berlin (Kabarett, Comedy & Speisen in Berlin / Köpenick )
Solo-Kabarett mit Fürchtet EUCH NICHT!  Tel.: 030 – 56 59 84 15   www.gasthaus-hubertus.com

von Matthias Jahn

FERNSEHSTUDIO INNEN / TAG

Beteiligte: ROLF; DETLEF; TALKMASTERIN,

PSYCHOLOGE DER TALKMASTER BETRITT DIE BÜHNE, ES ERKLINGT TOSENDER BEIFALL

Talkmasterin: Ja, ja, das ist ja wieder eine Stimmung hier! Danke, vielen Dank!

MIT EINER HANDBEWEGUNG BERUHIGT SIE DAS PUBLIKUM

Talkmasterin: Lassen sie uns anfangen, wir haben viel vor. Mein heutiges Thema lautet: „Mein Leben ist im Arsch! Vera, zieh mich wieder raus!“ Dazu hab ich wieder zahlreiche Gäste eingeladen. Begrüßen sie mit mir, Ralf!

ROLF KOMMT HEREIN UND BLEIBT STEHEN

Rolf: Hallali, äh, …Halli, hallo! Ich heiße Rolf!

ROLF ZÖGERT, WEISS NICHT AUF WELCHEN STUHL ER SICH HINSETZEN SOLL

Talkmasterin: Für manche ist sogar der Stuhlgang ein Problem… (ernst) Ich möchte nicht, dass sich hier irgend jemand über meine Gäste lustig macht! Ralf!

Rolf: Rolf!

Talkmasterin: Ich weiß. Es muss wirklich schwer für dich sein! Sag uns Ralf, wie lebt es sich so mit Aids?

Rolf: Oh Gott, nein! Ich hab Aids? Seit wann?

Talkmasterin: Hast du nicht? Stimmt, das war ja die andere Sendung…

Rolf: Ich bin doch hier, wegen Detlef, meinem verschollenen Bruder!

Talkmasterin: Ach ja, erzähl mal! Rolf: Also vor ungefähr zehn Jahren ging mein Bruder aus dem Haus um Zigaretten zu holen. Seitdem hab ich ihn nie wieder gesehen.

Talkmasterin: Und, war das alles? Was soll denn daran so ungewöhnlich sein?

Rolf: (schüchtern) Ich mein, er war einfach weg für immer…Dabei rauchte er noch nicht mal.

Talkmasterin: Aha, jetzt verstehe ich! Meine lieben Zuschauer, stellen sie sich vor. Ein junger, gesunder Nichtraucher geht einfach so aus dem Haus, um…man mag es kaum glauben…um Zigaretten zu holen. Gut, dann kam er nie wieder, aber wen interessiert das?

Rolf: Mich! Er hat damals öfter mal Zigaretten für mich geholt.

Talkmasterin: Und warum bist du heute hier? Rolf: (verzweifelt) Mein Bruder, ich vermisse ihn und ich dachte ihr hättet ihn vielleicht gefunden.

Talkmasterin: Danke Rolf, ich hab verstanden! Selbstverständlich, haben wir heute wieder einen Psychopaten…äh Psychologen eingeladen. Er wird versuchen, unserem …

Rolf: Rolf!

Talkmasterin: …Rolf zu helfen. Herr Prof. Doktor Schwätzer-Freudlos, worin liegen denn nun die wahren Gründe für Rolf seine Probleme?

Psychologe: Ja, schön guten Abend, erst mal. Ich denke, der Patient leidet unter den typischen Symptomen des so genannten posttraumatischen Stresssyndroms. Er glaubt, er vermißt seinen Bruder. In Wirklichkeit aber, ist es nur ein Hilfeschrei nach Liebe und Anerkennung. Er versucht damit seine grausamen Kindheitserinnerungen, Mißbrauch und Doktorspiele zu kompostieren…ich mein, zu kompensieren …

Rolf: Das ist doch Blödsinn! Mißbrauch, Doktorspiele… Der einzige Doktor, der mit mir rumgespielt hat, war mein Zahnarzt. Der war sauer, weil ich bei der AOK versichert war. Da hat er mir erst nach der Operation die Betäubungsspritzen gegeben…

Talkmasterin: Und die wirken bis heute und deshalb glaubst du, du hast einen Bruder… Gib es zu!

Rolf: Nein! Nein, ich hab einen Bruder! Hier ist sogar ein Bild von ihm!

ROLF ZEIGT EIN KLEINES ZERISSENES FOTO

Talkmasterin: Herr Professor Schwätzer-Freudlos, was sagt denn der Experte dazu?

Psychologe: Keine Ahnung, ich kenn keinen. Ach so, sie meinen mich? Ich denke, das wirkliche Problem von Rolf liegt darin, dass sein Bruder seit zehn Jahren verschwunden ist.

Talkmasterin: Interessant! Rolf, erzählen sie uns mehr von ihrem Bruder. Warten sie!

DIE TALKMASTERIN FÄSST SICH ANS OHR

Talkmasterin: Ich bekomme gerade ein Information. Wir haben eine Überraschung für dich! Halt dich fest! Hier ist er, liebe Zuschauer, der verschollene Bruder von Ralf!

Rolf: Rolf!

DETLEF ERSCHEINT IN DER TÜR, ER STEHT, ZÖGERT.

Detlef: Hallo, ich Detlef!

ROLF SPRINGT AUF, UMARMT DETLEF, DETLEF BLEIBT VERWUNDERT UND TEILNAHMSLOS STEHEN.

Rolf: Hey Detlef, ich bins, dein Bruder! Erkennst du mich nicht?

Talkmasterin: Rolf, das dauert, der Schock, die Wiedersehensfreude…

Rolf: Irgendwie hat Detlef damals ganz anders ausgesehen.

Talkmasterin: So ist das nun mal, Menschen verändern sich!

Rolf: Ja schon, aber früher hatte er mal ne Glatze und war zwei Meter groß.

Talkmasterin: Entscheidend ist, er heißt Detlef, nicht, Detlef?

Detlef: Doch, Detlef, ich Detlef!

Talkmasterin: Na also! Fragen wir unseren Physiologen Herr Prof. Schwätzer-Freudlos. Was sagen sie dazu?

Psychologe: Ja, schön guten Abend erst mal. Ich denke, der Patient leidet unter den typischen Symptomen des sogenannten posttraumatischen Stresssyndroms. Er glaubt, er vermißt seinen Bruder. In Wirklichkeit… Talkmasterin: Ja, ja, alles klar…Rolf, willst du deinem Bruder vielleicht etwas fragen?

Rolf: Ne, oder doch! Detlef, du hast jetzt vorne sogar Zähne. Sind die echt – aus Plaste? Und wie geht es deinem Ausschlag am Hintern?

DETLEF SPRINGT AUF UND WÜRGT ROLF

Detlef: Ich Ausschlag? Du kriegen gleich Ausschlag ins Gesicht! Ich, noch nie hatte Ausschlag!

DIE TALKMASTERIN SPRINGT DAZWISCHEN

Talkmasterin: Was ist denn los, Detlef?

Detlef: Detlef, Detlef, ich nix Detlef! Redakteur hat auf Strasse gesagt, du bekommen zweihundert Mark, wenn du gehen in Studio und seien Detlef …

Rolf: Sag ich doch, das ist gar nicht mein Bruder. Das ist Betrug!

Detlef: Ich nicht Betrug, ich Igor!

Talkmasterin: Was sagt unser Psychologe dazu. Hören sie mich? Schwätzer!

Psychologe: Ja, schön guten Abend! Ich denke, der Patient hat zwei Gesichter. Einmal ist er Igor, aber manchmal ist er auch Detlef. Das Ganze ist so etwas wie Hilfeschrei nach Liebe und Anerkennung. Er versucht damit seine grausamen Kindheitserinnerungen, Mißbrauch und Doktorspiele…

Talkmasterin: Alles klar…

Rolf: Und, wo ist nun mein richtiger Bruder?

Talkmasterin: Ihren Bruder konnten wir nicht erreichen. Er sitzt seit zehn Jahren im Knast, organisierter Zigarettendiebstahl.

SCHLUSS

Dieses Stück darf nicht ohne Genehmigung des Autor aufgeführt werden.
von Matthias Machwerk

Wie sagt man so schön: „Manni“ allein macht auch nicht glücklich. Deshalb mach ich jetzt auch in Aktien. Ich ging ich an die Börse, vor allem an die eigene. Was solls: „Manni“ muss arbeiten. Früher hat man „Manni“ noch ins Sofa genäht. Dort konnte es nichts tun. „Manni“ muss aber was tun, um sich zu vermehren! Schließlich braucht man es fürs Alter. Früher hatte man dafür noch Kinder. Heute ist „Manni“ unser liebstes Kind. Jede Ausschüttung ist wie eine kleine Geburt. Man muss sich entscheiden: Entweder Kinder oder „Manni“. Es kann nur eines geben! Denn Kinderarmut tut „Manni“ gut!
Von Kindern kann man sich nichts kaufen, von „Manni“ alles. Einige kaufen sich wieder Kinder. Das macht auch nicht glücklich, vor allem nicht die Kinder. Aber kaufen macht glücklich! Schnäppchen, Super-Sonder-Angebote, jetzt günstig! Der Rausch treibt uns an, bis wir festsitzen in der Schuldenfalle. Schuldner wird man genannt, wenn man mehr als eine Erklärung schuldet. Wenn aber nur noch der Glauben hilft, heißt man Gläubiger. Dran glauben muss aber meist der Schuldner. Dem anfänglichen Gerichtsvollzug folgen Flucht oder Strafvollzug.
Auch „Manni“ ist ständig auf der Flucht, vor allem vor der Steuer. Es braucht Freiheit, Steuerfreiheit. So kann „Manni“ sich auch vermehren und man hat was fürs Alter. Und im Alter könnte das Leben dann so schön sein, wenn man noch Kinder und Enkel hätte…

Der DRESDNER COMEDY & THEATER CLUB befindet sich auf den Brühlschen Terassen. Dort spielt regelmässig MATTHIAS MACHWERK.

Tel. 0351 – 46 44 877 | http://www.dresdner-comedy-club.de/front_content.php

„HOLZWEGE ZUM GLÜCK“
Alles übers Glücklichsein und was man dagegen tun kann.Menschen Macken MutationenNach dem Erfolg von „Frauen denken anders, Männer nicht“ präsentiert „Geheimtipp“ Matthias Machwerk sein neues Lachwerk „Holzwege zum Glück“. Darin beschäftigt er sich mit Fragen wie: Woher kommt Glück? Was kostet es? Und wie wird man es wieder los? Machwerk durchleutet Ehe, Sex und Alltag. Er fragt: Kann man bei der Löffelstellung auch den Löffel abgeben? Fühlt man sich nach der „Apotheken-Rundschau“ krank? Oder: Werden auch Bänker glücklich? Und wenn ja, ab wie viel? Nicht verpassen! Das Leben ist zu kurz für ein langes Gesicht!

Die Presse schrieb: „Machwerk ist er ein Star unter den Comedians, bloß die wenigsten wissen es.“

Veranstaltungen 2011 in Dresden: Kabarett Dresden Comedy Kultur Dresden Theater Kabarett Spielplan Dresden COMEDY CLUB Jan. Feb. März April Mai 2011 Kabarett Herkuleskeule, Kabarett Breschke Schuch

1. / 2. Okt. – Jugendgästehaus „Uckerwelle“ – Prenzlau
Tel.: 03984 – 83 222 0

Matthias Machwerk präsentiert sein neues Lachwerk!

„HOLZWEGE ZUM GLÜCK“
Alles übers Glücklichsein und was man dagegen tun kann.Menschen Macken MutationenMATTHIAS MACHWERK, ist der Klitschko des Humors. Knallhart und Intelligent kämpft er gegen Männer in kurzen Hosen und Menschen mit geistiger Flatrate. Ob Geld, Neid, Sex, Politik oder Lebenssinn in Machwerks neuem Lachwerk bleibt kein Auge trocken. Glück gilt als heiliger Gral der Moderne. Alle suchen danach, aber wenn mans hat, wirds selten erkannt. Glück ist nun mal Kopfsache. Um es fühlen zu können, muss man was auf die Ohren kriegen. „Holzwege zum Glück“ ist ein Ohratorium tiefsinnigen Frohsinns. Erleben sie Kabarett plus Comedy, abwechslungsreich, überraschend und antidepressiv.
Nicht verpassen! Das Leben ist zu kurz für ein langes Gesicht!

Die Presse schrieb: „Machwerk ist er ein Star unter den Comedians, bloß die wenigsten wissen es.“

17. / 18. Sept. – KLEINE KOMÖDIE – Warnemünde
Tel.: (0381) 381 47 00
www.volkstheater-rostock.de

Fr. 17. Sept.

„Best of Comedy“Best of Comedy Frauen denken anders – Männer nicht!Matthias Machwerk ist der Gerd Müller des Geschlechterkampfes. Als humoriger Stoßstürmer geht er dorthin, wo es wehtut…zu den Frauen. Sie sind des Mannes liebste Jagdtrophäe. Deshalb folgt er ihnen in überteuerte Bars, begleitet sie durch endlose Kaufhäuser, macht sich zum Otto oder zu einem Anderen. Verpassen Sie nicht ein Gag-Feuerwerk über Männer, Frauen und andere Katastrophen.

Sa. 18. Sept.

„HOLZWEGE ZUM GLÜCK“
Alles übers Glücklichsein und was man dagegen tun kann.Menschen Macken MutationenMATTHIAS MACHWERK, ist der Klitschko des Humors. Knallhart und Intelligent kämpft er gegen Männer in kurzen Hosen und Menschen mit geistiger Flatrate. Ob Geld, Neid, Sex, Politik oder Lebenssinn in diesem humorigen Trommelfeuer bleibt kein Auge trocken.
Erleben sie begeisterndes Kabarett plus Comedy, abwechslungsreich, überraschend und antidepressiv. Nicht verpassen! Das Leben ist zu kurz für ein langes Gesicht!

Die Presse: „Machwerk ist ein Star unter den Comedians, bloß die wenigsten wissen es.“

MATTHIAS MACHWERK mit „Menschen! Macken! Mutationen!“

Matthias Machwerk – MyVideo

Machwerk schrieb bereits für Manfred Breschke, Die Kneifzange, Die Stachelschweine, Die Kaktusblüte, Marga Bach sowie für Salto Kommunale.

23. / 24. Juli – Open air (mit Schlechtwetter-Variante) im Weinhaus “Villa del vino” Tel.: 0345 – 80 70 760 | http://villa-del-vino.de

Halle – Premiere: MACHWERK präsentiert sein neues Lachwerk!

„HOLZWEGE ZUM GLÜCK“
Alles übers Glücklichsein und was man dagegen tun kann.Menschen Macken Mutationen
MATTHIAS MACHWERK, ist der Klitschko des Humors. Knallhart und Intelligent kämpft er gegen Männer in kurzen Hosen und Menschen mit geistiger Flatrate.
Ob Geld, Neid, Sex, Politik oder Lebenssinn in diesem humorigen Trommelfeuer bleibt kein Auge trocken. Machwerk trifft auf echte Glücksfälle. Beim Fallschirm-
springen, Skifahren oder Heiraten geht es zwar abwärts, aber man hat Spass dabei. Das Glück des Einen ist auch nicht immer das Glück des Anderen. Wie beim „lucky punsch“, danach ist auch nur einer glücklich. Glück ist nun mal Kopfsache. Um es fühlen zu können, muss man was auf die Ohren kriegen.
Holzwege zum Glück ist ein Ohratorium und ein Dumm-Dumm-Geschoss tiefsinnigen Frohsinns. Erleben sie begeisterndes Kabarett plus Comedy, abwechslungsreich, überraschend und antidepressiv.
Nicht verpassen! Das Leben ist zu kurz für ein langes Gesicht!

Videos hier >>>


Kabarettist & Comedian MATTHIAS MACHWERK – MyVideo

ANFRAGEN: Tel.: 0172/ 954 999 2 | Mail: Jahn-Media@t-online.de


TIPP: Falls das Video im HD-Format nicht läuft, klicken sie auf HD.