27.Sept. 2019 MATTHIAS MACHWERK spielt sein Hammer-Programm „Mach dich frei, Wir müssen reden“ im MKC in Templin.
Link für Karten und Infos hier: https://www.multikulturellescentrum.de/veranstaltungen.html

MATTHIAS MACHWERK ist Autor und Kabarettist. Er spielt seine gefeierten Solo-Programme bundesweit in Theatern, auf Galas, der AIDA und in der Schweiz. Der studierten Politikwissenschaftler ist ein Autor mit TV Erfahrung. Er schrieb bereits 10 eigene Programme sowie Texte für Kabaretts, Künstler, Magazine, Zeitungen, Firmen und Shows.

Vorhandene Themen: Bauwirtschaft, Handwerk, Medizin , Gesundheit, Jugend, Sprache

ANFRAGEN: Tel.: 0172/ 954 999 2 | Mail: Jahn-Media@t-online.de

MATTHIAS MACHWERK ist Autor und Kabarettist. Er spielt seine gefeierten Solo-Programme bundesweit in Theatern, auf Galas, der AIDA und in der Schweiz. Als Autor mit TV Erfahrung schreibt er Texte für Kabarettisten und Comedy Shows. Auch für Unternehmen, Firmen, Feiern und Events produziert er auf Wunsch paßgenaue Programme.

Dem studierten Politikwissenschaftler gelingt dabei der Spagat zwischen Leichtigkeit und Anspruch. Machwerks Lachwerke sind schnell, spannend und absolut witzebeständig. Erleben Sie Humor mit Hirn bei voller Spaß-Garantie. Vorhandene Themen: Bauwirtschaft, Handwerk, Medizin , Gesundheit, Jugend, Sprache

ANFRAGEN: Tel.: 0172/ 954 999 2 | Mail: Jahn-Media@t-online.de

MATTHIAS MACHWERK ist Autor und Kabarettist. Er spielt seine gefeierten Solo-Programme bundesweit in Theatern, auf Galas, der AIDA und in der Schweiz. Als Autor mit TV Erfahrung schreibt er Texte für Kabarettisten und Comedy Shows. Auch für Unternehmen, Firmen, Feiern und Events produziert er auf Wunsch paßgenaue Programme.

Dem studierten Politikwissenschaftler gelingt dabei der Spagat zwischen Leichtigkeit und Anspruch. Machwerks Lachwerke sind schnell, spannend und absolut witzebeständig. Erleben Sie Humor mit Hirn bei voller Spaß-Garantie. Vorhandene Themen: Bauwirtschaft, Handwerk, Medizin , Gesundheit, Jugend, Sprache

ANFRAGEN: Tel.: 0172/ 954 999 2 | Mail: Jahn-Media@t-online.de

MATTHIAS MACHWERK spielt seine gefeierten Solo-Programme bundesweit in Theatern, auf Galas, der AIDA und in der Schweiz. Als Autor mit TV Erfahrung schreibt er Texte für Kabarettisten und Comedy Shows. Auch für Unternehmen, Firmen, Feiern und Events produziert er auf Wunsch paßgenaue Programme. Machwerks Lachwerke sind schnell, spannend und absolut witzebeständig. Erleben Sie Humor mit Hirn bei voller Spaß-Garantie. Vorhandene Themen: Bauwirtschaft, Handwerk, Medizin , Gesundheit, Jugend, Sprache

ANFRAGEN: Tel.: 0172/ 954 999 2 | Mail: Jahn-Media@t-online.de

Noch 3 Mal live in Dresden! 20. / 21. / 22. Juni

Dresdner Comedy & Theaterclub. Hauptstrasse, Kügelgenhaus, Nähe Goldener Reiter in Dresden.

Tel:: 0351 – 4644877 – https://www.comedytheaterclub-dresden.de

PERSÖNLICHE ANFRAGEN: Mail: Jahn-Media@t-online.de

Ab Juni präsentiere ich mein erstes Theaterstück: Früher waren mehr Prinzen“

Hitler triff auf August den Starken, Kabarett und Satire treffen auf Trash und Party.

Erleben Sie Dresdens erste und schrägste Barock-Comedy:
Vollblut-Schauspieler Carsten Linke (Herricht & Preil) Vollgas-Musiker Tim Gernitz (Die NotenDealer) wollen ein seriöses Stück über die Fürstenhochzeit inszenieren. Mit Freude, Schwung und dem Motto: „Wir schaffen das!“ stür-zen sie sich in die Arbeit, um kurze Zeit später im Chaos zu enden.
Kein Wunder, Linke und Gernitz sind wie Nitro und Glyzerin. Es fliegen die Fetzen, es wird gezankt, gekalauert und musiziert bis der Saal tobt. Erleben Sie ein komödiantisches Feuerwerk über das barocke Dresden, über Männer, Frauen, Verwendungssucht und über erstaunliche Parallelen zur Gegenwart.
Kabarettist Matthias Machwerk schrieb ein Stück voller Humor und verrück-ter Idee, Linke und Gernitz liefern dazu den komödiantischen Schlagabtausch.
Erleben Sie mit, wenn die Bretter die die Welt bedeuten, den Akteuren vor die Köpfe knallen. Hier trifft Theater auf Kabarett und Comedy auf Party. EXKLUSIV im Dresdner Comedy & Theater Club. Volle Ablachgarantie!

Männer haben Angst, dass die Frau am 10. Hochzeitstag eine völlig andere ist, als die, die sie geheiratet haben. Nicht umsonst grausen sich Männer vor einem lebenslangen Ehe- und Treuegelöbnis. Immerhin durchkreuzen wir damit erfolgreiche Evolutionsgeschichte. Hätten Männer schon zur Urzeiten Monogamie praktiziert, würden heute hier die Neandertaler leben. „Mono“ bedeutet ja „ein“, also so was wie eingleisig, eintönig, immer mit ein und derselben. Daran müssen wir uns erst gewöhnen. Jahrtausende waren Männer auf Jagd, nicht nur bei Tieren und plötzlich müssen wir die Hasen laufen lassen.
Haben Sie schon mal ein wildes Tier gesehen, wenn es im Käfig gefangen wird? Meistens schwenkt es am Gitter den Kopf hin und her. Uns Männer geht es genauso! Wenn wir vorm Fernseher sitzen und uns mit Bier betäuben müssen und dann mit dem Kopf so hin und her. Das ist nicht vom Fußball oder Tennis schauen. Nein, das ist das Krankheitsbild eines gefangenen Jägers. Deshalb müssen Männer auch nachts nach Erotikfilmen zappen. Das ist der alte Jagdinstinkt! Auch wenn wir nichts mehr erlegen dürfen, wir wollen wenigstens noch mal die Beute sehen!

Kurze Gedanken über den Populismus.
Politik ist komplex, Ursache und Wirkung liegen oft weit auseinander. Da ist man auf Experten, Weitsicht und Fakten angewiesen. Da musst du wissen, auch mal glauben und vertrauen!
Ein Großteil der Engländer wusste wenig, glaubte aber den Falschmeldungen. Dann haben die Alten den Brexit gewählt, man hatte den Salat und die Jugend darf diesen in den nächsten Jahren wieder auslöffeln. Viele sagten, sie hätten „aus dem Bauch“ heraus entschieden. Wer in Biologie aufgepasst hat weiß, was aus dem Bauch so alles herauskommt.
Politiker beeinflussen Menschen, drum sollten sie den Inhalt ihrer Worte überprüfen. Der Brexit war nicht nur ein Bruch mit Europa, er war vor allem ein Bruch mit der Wahrheit. Ich sage immer: „Populismus ist die Fähigkeit komplizierte Sachverhalte so lange zu vereinfachen, bis sich der Wahrheitsgehalt auf das gewünschte Maß reduziert“.
Natürlich ist die ganze Wahrheit heute schwer verständlich. Für Halbwahrheiten braucht man auch nur noch halb so viel Hirn. Und diese beschränkten Hirnies kriechen jetzt überall wie blinde Maulwürfe ans Licht und erzählen den Menschen, die Wahrheit über Dinge, die sie von ihrem kleinen Hügel schwer überblicken können.

Kinder lachen angeblich 400 Mal am Tag, wahrscheinlich heulen die auch 600 Mal? Erwachsene angeblich nur 15 Mal. Uns ist das kindliche verloren gegangen. Gut, ab und an trifft man schon mal Männer, die sind Kind geblieben. Einige spielen mit Modeleisenbahnen, andere machen Klingelstreiche. Klingeln und Weglaufen sieht man immer wieder bei Fahrern von Paketdiensten. Mit einem Lächelt kann man immer gewinnen. Wenn Angela Merkel mehr lachen wür-de…Nein, ok, das würde auch nicht funktionieren.
Was immer funktioniert ist Schadenfreude. Selbst Affen lachen sich schlapp, wenn der Nachbar-Bimbo vom Baum fällt. Gut, wenn sie jetzt keinen Affen haben, schauen Sie einfach ins Gesicht Ihres Partners. Männer sehen zum Beispiel sehr lustig aus, wenn sie einen sexuellen Höhepunkt ansteuern. Einige sehen aus, als würden sie dabei den Löffel abgeben. Und bei einigen ist es auch so. Die kommen nicht, die gehen!
Lachen sie mehr! Frauen können wunderbar lachen…also über Männer. Das schlimme ist, Frauen haben mittlerweile den selben bösen Humor wie Männer. Auf einer Frauenseite im Internet habe ich böse Männerwitze gefunden. Was ist ein Mann zwischen 2 Frauen? Eine Bildungslücke. Und noch schlimmer: Warum schwitzen 50jährige Männer zwischen dem ersten und zweiten Akt? Weil der Sommer dazwischen liegt!
Auch frauenfeindliche Witze tragen nicht zum gegenseitigen Verständnis bei. Was haben Frauen mit Hurricans gemeinsam? Es fängt mit leichtem Blasen an und wenn sie wieder weg sind, steht man ohne Haus da! Oder: Was ist der Unterschied zwischen einer Ehefrau und einer Geliebten? 40 Kilo.
Dabei ist Lachen total gesund: Es gibt Ärzte, die sagen: Drei Minuten herzhaftes Lachen soll gesundheitlich genauso viel bringen wie 15 Minuten joggen. Super! Bevor ich jetzt joggen gehe, setze ich mich lieber in den Park und lach über Jogger. 15 Minuten lachen sollen ganze 160 Kalorien verbrennen. Das ist ein Stück Kuchen. Kennt ihr den Spruch: „Er redet mir ein Schnitzel ans Ohr?“ Jetzt könnt ihr sagen: „Ich lach mir eine Eierschecke ausn Hals.“ (Matthias Machwerk)