Schmerzen: Studien zeigen, Frauen sind schmerzempfindlicher als Männer. Männer jammern aber mehr. Kaum sind Männer leicht erkältet, verhalten sie sich, als stünden sie vor der Klagemauer. Nicht auszudenken, wenn Männer die Kinder kriegen würden. Ein Geschrei wie im Affenkäfig. Klar haben Frauen auch mal schmerzen. Gerade im Schlafzimmer kommt es immer mal wieder zu Kopfschmerz-Attacken.
Früher waren Männer härter. Der römische Kaiser Marc Aurel schlief noch auf dem Boden. Zähne wurde vom Hufschmied gezogen. Störtebecker lief sogar kurzzeitig ohne Kopf. Gut, viele machen das heute ihr ganzes Leben.
Früher zogen Bauern den ganzen Tag ihren Pflug. Heute meckern Männer, wenn sie mal den Einkaufswagen schieben müssen. Eine Ritterrüstung wog damals 30 kg. Damit legte man sich nicht in den Sessel, damit wurde noch gekämpft. Die modernen Staubsauger wiegen knapp 3 Kilo. Wenn Männer den mal in die Hand nehmen, dann sind sie so fertig. Danach liegen sie im Sessel und jammern wieder….

MATTHIAS MACHWERK ist Autor und Kabarettist. Er spielt seine gefeierten Solo-Programme bundesweit. Als Autor mit TV Erfahrung präsentiert er auf Wunsch passgenaue Programme. ANFRAGEN: Tel.: 0172/ 954 999 2 | Mail: Jahn-Media@t-online.de

Moderne Männer sind weich! Humor über Männer, Affen und Schmerzen. Kabarett & Comedy über Männer, Erkältung, Hausmänner und Hausfrauen.

Das deutsche Gesundheitssystem ist eines der teuersten überhaupt. Die Ärztedichte ist sehr hoch, wenn man in der Stadt wohnt. Auf dem Land hast du Wege und Wartezeiten, wenn du 80 bist, brauchst du kein Termin mehr machen. Krankheiten gibt es dort nur im Endstadium. Und wenn du wirklich mal beim Arzt rankommst, solltest du am besten gleich Blinddarm und Weisheitszähne rausnehmen lassen. Eine zweite Chance bekommst du nicht.
Unsere Ärzte werden auch immer älter. 50000 werden sich in den nächsten Jahren zur Ruhe setzen. Klar machen einige Ärzte auch weiter. Aber wenn dann ein wirklich kranker Patient, zu einem wirklich alten Arzt in die Praxis geht, weiß du nie genau, wer von beiden wieder rauskommt.
Mit dem „Versorgungsstärkungsgesetz“ sollen durch Anreize wieder mehr Ärzte auf Land gelockt werden. Es gibt aber Regionen in Meck Pomm, da willst du nicht mal tot übern Zaun hängen. Die einzigen Reize der dich dort hintreiben, wären massive Stromstöße. Viele junge Ärzte sagen sich: „Da gehe ich lieber in eine Gegend mit schlechtem Wetter, hässlichen Frauen und miesem Essen“ 6000 junge deutsche Ärzte gingen bereits nach England. Ganz ehrlich nach dem Brexit sind die dort so fremdenfeindlich, da kann man auch in Meck Pomm arbeiten…

MATTHIAS MACHWERK ist Autor und Kabarettist. Er spielt seine gefeierten Solo-Programme bundesweit. Als Autor mit TV Erfahrung präsentiert er auf Wunsch passgenaue Programme. ANFRAGEN: Tel.: 0172/ 954 999 2 | Mail: Jahn-Media@t-online.de

Das Deutsche Gesundheitssystem, Humor, Witze, Kabarettist, Comedian, für Ärzte, Shows, Krankenschwester, Pflegepersonal, Künstler.

Alle lieben Manni
„Manni“ allein macht auch nicht glücklich, deshalb mach ich jetzt auch in Ak-tien. Ich ging ich an die Börse, vor allem an die eigene. Was solls: „Manni“ muss arbeiten. Früher hat man „Manni“ noch ins Sofa genäht. Dort konnte es nichts tun. „Manni“ muss aber was tun, um sich zu vermehren! Schließlich braucht man es fürs Alter. Früher hatte man dafür noch Kinder. Heute ist „Manni“ unser liebstes Kind. Jede Ausschüttung ist wie eine kleine Geburt. Man muss sich entscheiden: Entweder Kinder oder „Manni“. Es kann nur eines geben! Denn Kinderarmut tut „Manni“ gut! Von Kindern kann man sich nichts kaufen, von „Manni“ alles. Einige kaufen sich wieder Kinder. Das macht auch nicht glücklich, vor allem nicht die Kinder. Aber kaufen macht glücklich! Schnäppchen, jetzt günstig! Der Rausch treibt uns an, bis wir festsitzen in der Schuldenfalle. Schuldner wird man genannt, wenn man mehr als eine Erklä-rung schuldet. Nach Gerichtsvollzug folgen Flucht oder Strafvollzug.
Auch „Manni“ ist ständig auf der Flucht, vor allem vor der Steuer. Es braucht Freiheit, Steuerfreiheit. So kann „Manni“ sich auch vermehren und man hat was fürs Alter. Und im Alter könnte das Leben dann so schön sein, wenn man noch Kinder und Enkel hätte…

Die besten Satire & Kabarett Texte, klasse, niveauvoll, anspruchvoll, Humor, Kabarettist, Comedian

NEU: Der Dresdner Comedy & Theater Club

Die schönste und urigste Bühne für Comedy, Kabarett, Musik und Theater im Zentrum von Dresden:
Gewölbekeller im KÜGELGENHAUS – Hauptstraße 13, Nähe Goldener Reiter. Info & Tickets: Tel: 0351- 46 44 877

Link: http://www.comedytheaterclub-dresden.de/front_content.php

Hier spielt MATTHIAS MACHWERK regelmässig seine gefeierten Solo-Programme. Von „Frauen denken (noch immer) anders- Männer nicht!“ über „Mach Dich frei wir müssen reden!“ bis hin zum neuen „best of Programm: „Frauen sind schärfer – als Mann glaubt.“
Machwerks Lachwerke sind schnell, spannend und absolut witzebeständig. Der „Fränkische Tag“ schrieb: „Machwerk erwies sich als intelligenter, tiefgründiger, scharfzüngiger Sprachkünstler, ja brillanter Unterhalter. Eigentlich ist er ein Star, den allerdings kaum einer kennt.“

Videos und Kontakt finden sie hier. ANFRAGEN: Tel.: 0172/ 954 999 2 | Mail: Jahn-Media@t-online.de

Falls das Video nicht startet, einfach auf den Youtube-Button klicken.

Homöopathie oder Alles muss raus!
Wussten Sie, dass Brillen nicht zum Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenkassen gehören, homöopathische Produkte schon? Brillen helfen Millionen Menschen, Homöopathie hilft, Millionen zu verdienen. Homöopathische Arzneimittel haben einen Gesamtumsatz von 5oo Millionen Euro, bei Steigerungsraten von 9 Prozent. Laut einer Allensbach-Studie haben bereits 60 Prozent der Deutschen Globulis geschluckt. Die Befragten fanden es toll, dass Homöopathika keine Nebenwirkungen hat. Logisch, ist ja auch nichts drin. Wochenende war ich in einer Bar, die hatten auch homöopathische Cocktails. War nichts drin. Kein Alkohol, keine Nebenwirkungen und Auto konnte ich auch noch fahren. Fand ich toll!
Bei der Homöopathie werden Wirkstoffe solange verdünnt, bis kaum oder kein Wirkstoff mehr drin ist. Trotzdem sollen sie wirken. Ist genau das, was die Amerikaner mit light Bier machen. Sie nehmen den Inhalt aus der Verpackung und behaupten, es wäre das gleiche, nur gesünder. Das ist der Traum eines jeden Produzenten. Klar verkauft man immer gut mit: „Alles muss raus!“
Seit wir Menschen nicht mehr an Gott glauben, glauben wir an alles. 56 Prozent der Deutschen glauben an Alien. 38 Prozent der Deutschen unter 39 Jahre glauben an Verschwörungstheorien, 18 Prozent glauben an Horoskope. Es gibt Leute die lassen sich nur bei Vollmond die Haare schneiden. Es gibt Leute die glauben an Bauchweggürtel und es gibt Leute, die glauben, dass man etwas unendlich verdünnen kann.
Gabs schon in der DDR. Nannte sich Blümchenkaffee. Dieser Kaffee war so dünn, dass man die Blumen auf dem Tassengrund sehen konnte. Da blieb so wenig Kaffeesatz übrig, da konnte man noch nicht mal die Zukunft sehen. Warum auch, die DDR hatte eh keine.
Sollen die Leute glauben, was sie wollen, aber ich will ihren Dünn-Schiss nicht mit bezahlen. Das Sozialgesetzbuch fordert von den Krankenkassen auf: „Qualität und Wirksamkeit der Leistungen haben dem allgemein anerkannten Stand der medizinischen Erkenntnisse zu entsprechen.“ Es gibt weltweit keine einzige seriöse Studie, die die Wirksamkeit von homöopathische Produkten belegen kann. Die australische Gesundheitsbehörde hat 225 internationale Studien ausgewertet und kam zum Ergebnis, die Wirksamkeit homöopathische Mittel geht nicht über den die Wirksamkeit von Placebos hinaus.
Den Krankenkassen ist es egal. Für den Aberglauben einzelner, lassen sie alle zahlen. In Zeiten von alternativen Wahrheiten, nutzt man gerne auch alternative Heilmethoden. Bald zahlen wir noch für Schamane und Medizinmänner. Dann gibt es Gutscheine für Wellness, Tattoos und Rotwein und Krankenkassen übernehmen auch noch Nacktwanderungen zur Selbstfindung.
Vielleicht nutzen wir dann nicht nur die traditionelle chinesische Medizin, sondern auch die traditionelle europäische Medizin. Das Mittelalter war voll mit alternativen Heilmethoden. Bei Kopfschmerzen bohrte man ein Loch in den Schädel, bei Hautkrankheiten verabreichte man Quecksilber und wenn man nicht wusste, was man machen sollte, hat man geschwächten Patienten zur Sicherheit erstmal literweise Blut abgelassen. Das nannte man Aderlass. Eine ideale Methode für alle Homöopathen. Auch hier gilt „Alles muss raus!“

MATTHIAS MACHWERK ist Autor und Kabarettist. Er spielt seine gefeierten Solo-Programme bundesweit in Theatern, auf Galas, der AIDA und in der Schweiz. Viel zu sehen ist der Kabarettist in Franken, Hessen u. Thüringen. Als Autor mit TV Erfahrung schreibt er Texte für Kabarettisten und Comedy Shows. Auch für Unternehmen, Firmen, Feiern und Events produziert er auf Wunsch passgenaue Programme.

Dem studierten Politikwissenschaftler gelingt der Spagat zwischen Leichtigkeit und Anspruch. Machwerks Lachwerke sind schnell, spannend und absolut witzebeständig. Erleben Sie Humor mit Hirn bei voller Spaß-Garantie. Videos und Kontakt finden sie hier.

ANFRAGEN: Tel.: 0172/ 954 999 2 | Mail: Jahn-Media@t-online.de

Falls das Video nicht startet, einfach auf den Youtube-Button klicken.

Kabarettist, stand up, Comedian, Berlin, Humorist, Unterhalter, Brandenburg, Künstler, Comedy, Show, Sachsen:
|
MATTHIAS MACHWERK ist Autor und Kabarettist. Er spielt seine gefeierten Solo-Programme bundesweit in Theatern, auf Galas, der AIDA und in der Schweiz. Viel zu sehen ist der Kabarettist in Sachsen, Berlin und Brandenburg. Als Autor mit TV Erfahrung schreibt er Texte für Kabarettisten und Comedy Shows. Auch für Unternehmen, Firmen, Feiern und Events produziert er auf Wunsch passgenaue Programme.

Dem studierten Politikwissenschaftler gelingt der Spagat zwischen Leichtigkeit und Anspruch. Machwerks Lachwerke sind schnell, spannend und absolut witzebeständig. Erleben Sie Humor mit Hirn bei voller Spaß-Garantie. Videos und Kontakt finden sie hier.

ANFRAGEN: Tel.: 0172/ 954 999 2 | Mail: Jahn-Media@t-online.de

Falls das Video nicht startet, einfach auf den Youtube-Button klicken.

Kabarett, Comedy & Humor für Frauentage, Firmen, Feiern, Events, Gala, Feste, Unternehmen, Seminare, Betriebe, Jubiläum, Kabarettist:
MATTHIAS MACHWERK, war bereits im NDR Fernsehen, MDR Fernsehen und auf den AIDA Schiffen zu sehen. Er tourt erfolgreich durch ganz Deutschland und der Schweiz. Er bietet Unterhaltung mit Niveau und Spass-Garantie. Individuell auf die Wünsche der Kunden abgestimmt, präsentiert er Kabarett und Comedy, abwechslungsreich, witzig und originell. Videos und Infos hier auf der Seite. Die Presse schrieb: „Machwerk ist ein Star unter den Comedians, bloß die wenigsten wissen es.“

Kabarett, Comedy & Humor für Frauentage, Firmen, Feiern, Events, Gala, Feste, Unternehmen, Seminare, Betriebe, Jubiläum – Kabarettist

Zu den dümmsten Sendungen des Universum gehört „Das Dschungelcamp“: Dort beweist sich der Spruch: „Dummheit frisst, Intelligenz säuft. “ Diese C-Promis fressen sich so durch den Urwald. Noch eine Staffel und in Australien sind Würmer ausgestorben!
Oder dieses geistfreie Zwingersendung: „Frauentausch“. Hohlbirnige Schicki-Micki Tussies tauscht mit vollschlanker Dorfbratze. Eine stöckelt danach mit High Heels durch Schweinekacke und Kuhfladen. Die andere watschelt in ihrer Altkleidersammlung durch ne Münchner Promidisko.
Noch dümmer sind nur diese Clipsshows, in denen man lustige Privatfilmchen zeigt. Mal rast ein Skifahrer lustig in eine Rentnergruppe. Mal schleudert ein promillewirrer Bräutigam seine Frau beim Tanzen ins Buffet. Bei soviel Schaden kommt dann Freude auf. Diese Sendungen nennen sich nicht nur „Pannenshow“ oder „Die Dümmsten Idioten der Welt“ nein, sie haben auch die dümmsten Moderatoren.
Einige Sender nerven uns dann noch mit Quizfragen auf Hilfsschulniveau, um uns für 50 Cent in die Endlos-Warteschleife zu schicken. In Talkshow penetrieren uns talentresistente Promi-Attrappen mit aufgewärmten Sprechblasen. Und alle senden Weltnachrichten zu Themen wie: „hat Dieter Bohlen ne Neue?“ „hat Angelina Brett adoptiert“ und wo lagen letzte Nacht Paris Hilton und andere Einzeller rum.
Wochenende präsentiert dann Olli Geissen irgendeine Chart-Show mit den er-folgreichsten Klingeltönen aus Deutschland, der Welt und Mittelerde. Im MDR zeigt sich regelmäßig Grinsezottel Achim Menzel in zwanghaft guter Laune. Manchmal trägt er sogar ein Röckchen aus DEFA-Fundus und sieht aus, wie Miss Piggy nach ner Geschlechtsumwandlung. Mitternachts präsentiert das DSF noch eine wohlgenährte Russlanddeutsche. Sie droht den Bikini auszuziehen, falls jemand einen Begriff errät. Zum Glück sind alle Anrufer sind zu doof, die Begriffe zu erraten, die der Sender eben erst erfunden hat.

Mehr im neuen Programm“ Menschen! Macken! Mutationen!“ Videos hier >>>

Häuschen mit Garten
oder: Wer andern eine Grube gräbt, hat auch Arbeit.

Seit uns Deutschen angstvoll bewusst wurde, dass wir ein Volk ohne Raum sind, will jeder seinen eignen Claim. Dafür zahlen wir auch drauf. Erst nehmen wir Kredite auf und die Oma aus, dann nennen wir es Eigenheim, obwohl es noch 50 Jahre der Sparkasse gehört. Egal! Hauptsache raus aus Enge und Mietsklaverei, hinein in die zubetonier-te Reihenhaus-Kolonie. Dort draußen, am Rande der Stadt, zwischen Fernverkehrsstraße und Autobahn, hat man es geschafft! Und man wird geschafft! In der polnischen Fertigbau-Hacienda zieht es wie im Windkanal und durch asbestdünne Wände hört man Nachbars Fernse-her. Manchmal sieht man ihn auch. Zum Glück könnte man auch drau-ßen schlafen. Könnte! Leider bietet der als Randstreifen getarnte Vor-garten nur wenig Auslaufzonen. Der Baumarkt-Goldfischteich und die Hundertschaft Gartenzwerge wurden so platziert, dass Ballspielen kaum noch möglich ist. Es sei denn, man wirft den Ball senkrecht nach oben. Dennoch, man lässt sich nicht abschrecken. Man schreckt lieber andere. Jeden Sonntag setzt man sich auf seinen 500 PS-Turbo Rasen-mäher um alles niederzumähen. Daraufhin greift ein Nachbar zum Boschhammer, während ein anderer die Schleifhexe quält. Wütend, aber gemeinsam lässt man schließlich das Wochenende ausklingen. Ja, das Leben wär nur halb so schwer, wenn nicht überall ein Nachbar wär!
Deshalb schützt man sich mit meterhohen Gartenlimes, Bewegungs-meldern und wütendem Beißtier. Dennoch haben viele Frauen Angst. Manche schließen schon am Nachmittag die Wohnungstür ab, obwohl der eigene Mann noch rein will…